Freiwillige Dozenteneinsätze

 

Wir können für Ihre Mitarbeitenden Unterrichtseinsätze in unseren Partnerinstituten im Hochschulwesen in Namibia, Zambia und Südafrika vereinbaren und organisieren. In der Regel dauern diese Engagements mindestens zwei bis drei Wochen und werden sorgfältig darauf ausgelegt, einen wesentlichen und sichtbaren/erkennbaren Beitrag zur mittel- und langfristigen Entwicklung im südlichen Afrika zu leisten.

Zeitrahmen: Im Durchschnitt dauert ein Dozenteneinsatz drei Wochen. Themenfokus und Stundenaufwand vor Ort werden vorab diskutiert und auf die individuellen Bedürfnisse des Gastdozenten abgestimmt.

Fachgebiete: Arbeitsschutz und -sicherheit, Betriebswirtschaft, E-Learning, Hoch- und Tiefbau, Human Resources, Journalismus, KMU Entwicklung, Kommunikation, Lebensmittelsicherheit, Logistik, Marketing, Maschinenbau, Medientechnologie, Ökonomie, Rechnungswesen, Risikomanagement. Weitere Fachgebiete kommen laufend dazu, je nach spezifischen, lokalen Bedürfnissen.

Profil: Geeignet sind Fachleute mit einem Universitäts- oder Fachhochschulabschluss, einer Berufsausbildung und allfälligen Weiterbildungen. Elementar ist vor allem langjährige Praxiserfahrung in leitenden Positionen und/oder Erfahrung als Dozentin oder Dozent.
Wichtig sind auch: Sehr gute Englisch-Kenntnisse, Interesse an fremden Ländern und Kulturen, Flexibilität, Improvisationstalent, Lernbereitschaft und Neugierde.

Unterkunft: In Namibia stehen kleine Wohnungen auf dem Campus zur Verfügung, in Zambia wohnt man in einem Apartment in der Nähe der Universität und in Südafrika ist man in einem Hotel untergebracht.

Kosten: Die Einsätze sind ehrenamtlich, es wird kein Lohn bezahlt. Die Vergütung der Reisekosten wird individuell abgesprochen, Krankenkasse und Unfallversicherung sind Sache der Experten.

Zurück