B360 für 'Volunteers'

 

Wir arbeiten direkt mit Hochschulen im südlichen Afrika zusammen, welche die mittel- und langfristige, wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Landes fördern. Dazu rekrutieren wir europäische Dozierende aus dem öffentlichen und privaten Sektor, welche während mindestens zwei Wochen einen ehrenamtlichen Lehrauftrag annehmen.

Zeitrahmen: Im Durchschnitt dauert ein Dozenteneinsatz zwei Wochen. Themenfokus und Stundenaufwand vor Ort werden vorab diskutiert und auf die individuellen Bedürfnisse des Gastdozenten abgestimmt.

Fachgebiete: Lebensmittelsicherheit, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, Maschinen-, Hoch- und Tiefbau, Architektur, Wirtschaft/Betriebswirtschaft, Finanzen und Buchführung, Risikomanagement, Marketing, Kommunikation, Journalismus und Medientechnologie, Human Resources/Personalwesen und Hospitality Management. Weitere Fachgebiete werden laufend ergänzt je nach spezifischen, lokalen Bedürfnissen.

Profil: Geeignet sind Fachleute mit einem Universitäts- oder Fachhochschulabschluss, einer Berufsausbildung und allfälligen Weiterbildungen. Elementar ist vor allem langjährige Praxiserfahrung in leitenden Positionen und/oder Erfahrung als Dozentin oder Dozent. Wichtig sind auch: sehr gute Englisch-Kenntnisse, Interesse an fremden Ländern und Kulturen, Flexibilität, Improvisationstalent, Lernbereitschaft und Neugierde.

Unterkunft: In Namibia stehen Wohnungen auf dem Campus zur Verfügung, in Zambia und Südafrika ist man in einem kleinen Hotel in der nähe der Universität untergebracht.

Kosten: Die Einsätze sind ehrenamtlich, es wird kein Lohn bezahlt. Krankenkasse und Unfallversicherung sind Sache der Experten.

Zurück